Verfasst von: Claus | 21. Juni 2010

Unbeaufsichtigten Internet-PC erstellen über eine Kiosksoftware

Unbeaufsichtigten Internet-PC erstellen über eine Kiosksoftware

Der Kiosk-Modus ist ein spezieller Modus für Computerprogramme, in dem die Rechte des Benutzers  eingeschränkt sind: So kann der Nutzer z. B. das Programm nicht beenden, eventuell bestimmte Aktionen nicht durchführen, etc. Der Kiosk-Modus ist beispielsweise für den Einsatz an öffentlichen Informationsterminals, zum Beispiel in Fußgängerzonen oder Museen, gedacht. Diese Geräte werden im Deutschen Kiosksystem, im Englischen Kiosk genannt.

Was ist KioskCD?

* Internetzugriff über eine CDROM! Festplatte nicht notwendig!
* Der PC bootet von einer PC und der Internetbrowser wird geladen — das ist alles!
* Überall, wo PCs unbeaufsichtigt für den Internetzugriff bereit stehen sollen.
* Beispiele: Hotel, Bar, Imbiss, Bücherei, Universitäten, …etc.
* Benutzer können nichts an der Konfiguration verändern
* Durch den CDROM Betrieb keine Probleme mit Viren

Zur Homepage und zum Download:
http://kioskcd.com


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: