Verfasst von: Claus | 23. August 2010

Projektvorstellung: pyNeighborhood auf ubuntuusers.de

Projektvorstellung: pyNeighborhood auf ubuntuusers.de

Mit pyNeighborhood ist es möglich, Freigaben im Netzwerk zu suchen, anzuzeigen und schließlich einzuhängen. Dabei begann alles mit LinNeighborhood und das in Python geschriebene pyNeighborhood wurde schließlich der „Nachfolger“. pyNeighborhood basiert auf GTK+  2 und verwendet intern die Unix-Programme nmblookup, smbclient sowie mount.cifs und umount.cifs. Es durchsucht also nicht selber das Netzwerk nach Freigaben, sondern greift dabei auf existierende Programme zurück. Im linken Bereich des Fensters werden in einer Baumstruktur alle Samba-Freigaben (auch Drucker) angezeigt. Mit einem Klick auf das Icon oberhalb des Baums öffnet sich ein Fenster, indem man die Mountoptionen festlegen kann. Ein Klick auf „Anwenden“ mountet die Freigabe und zeigt sie im rechten Bereich an. Zum Unmounten benötigt man nur einen weiteren Klick. Dieses System macht es sehr einfach, auch mit einer großen Zahl von Freigaben und Mounts umzugehen. Dieses ist zwar unter GNOME auch mit Nautilus möglich, ist aber längst nicht so komfortabel. Unter Xubuntu und Lubuntu ist diese Möglichkeit überhaupt nicht gegeben, weshalb viele Nutzer dieser Desktopumgebungen auf pyNeighborhood zurückgreifen. Natürlich ist das Programm auch unter KDE lauffähig. ……..

Wer den kompletten, sehr umfangreichen und interessanten Artikel lesen möchte, findet hier den Link.

http://ikhaya.ubuntuusers.de/2010/08/22/projektvorstellung-pyneighborhood


Responses

  1. Danke für die Verbreitung des Ikhaya-Artikels!😉 Zur Info: pyNeighborhood 0.5.3 ist erschienen, wir arbeiten bereits mit Hochdruck an einer neuen Version!

    Gruß, Linus Hoppe (pyNeighborhood-Entwickler)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: